Click Here
Pfad: 

Gesundheit > Nahrungsergänzungsmittel

DeutschEnglishFrancais
6/25/2017 : 12:20 am : +0200

Nahrungsergänzungsmittel



Interessante Tipps und Infos zu Nahrungsergänzungsmittel von C. Axt finden Sie hier.

Nahrungsergänzungsmittel



Interessante Infos zu Nahrungsergänzungsmitteln von R. Dibke finden Sie hier.

Dies und das

Dies und das

Alle Inhalte

Nahrungsergänzungsmittel



Zum Thema Nahrungsergänzungsmittel gibt es wahrscheinlich genauso viele Meinungen, wie es Präparate gibt. In erster Linie verstehen wir darunter Vitamine, Mineralien oder Spurenelemente, die man in Form von Tabletten oder Ähnlichem zu sich nimmt. Dies soll in der Regel den Bedarf ausgleichen, den wir mit der normalen Nahrungsaufnahme nicht decken. Je nach Leistung und Beanspruchung verlangt unser Körper mehr oder weniger, so kann es Sinn machen, in Spitzen somit unterstützend zu wirken. Dazu zählen insbesondere auch alle isotonischen Getränke. Doch wenn der Organismus regelmäßig durch Nahrungsergänzungsmittel unterstützt werden muss, ist dann nicht die Ernährung falsch? Sollte dann nicht lieber eine Ernährungsumstellung überlegt werden? Frisches Obst, Getreide und Gemüse sind nachweislich die besten Lieferanten für Vitamine und Co.


Ist aber eine Ergänzung angeraten, muss genau überlegt werden, welches Produkt das Richtige ist und auch die Dosierung ist zu beachten. So kann eine Ãœberdosierung von Vitamin C beispielsweise zu Hautausschlägen führen. Bei anderen Stoffen muss unter anderem darauf geachtet werden, dass er nicht zu schnell frei gesetzt wird, sondern eine Depotwirkung hat. Dies ist zum Beispiel bei fast allen Mittel des Vitamin B-Komplexes der Fall. Eines der ältesten modernen Nahrungsmittelergänzungen ist übrigens Fluor. Das Mineral wurde bereits in den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts in den USA dem Trinkwasser zugesetzt. Zahnärzte verzeichneten daraufhin einen starken Rückgang von Karies.

1 Kommentar
Conny,
15/06/2007, 10:50
Vitamin C wird heute zum großen Teil synthetisch hergestellt und in Apotheken und Supermärkten als Ascorbinsäure oder den Vitamin-Brausetabletten angeboten. Der Körper scheidet den größten Teil, den er nicht verwerten kann wieder aus. Mit Hautausschlägen reagiert der Mensch nur,weil der kluge Körper diesen säurebildenden "Müll" nicht haben will!
Außerdem belastet dieser synthetische "Müll" unser gesamtes Gefäßsystem, zum Vorteil ist es nur für diejenigen, die diesen "Müll" verkaufen.
Menschen brauchen Vitamin C aus dem Pflanzenreich und da ist es nicht "gefährlich"!!
Die meisten Menschen haben leider verlernt die Natur als Helferin für ihr Wohlbefinden und ihre Gesundheit anzunehmen!


Fluor zerstört Zellstrukturen
Fluor senkt den Intelligenzgrad
Fluor macht aggressiv

Dr. Max Bruker hat uns schon vor diesem Zellgift gewarnt!
Dieses Zellgift zerstört nicht nur Zellstrukturen, sondern es senkt auch den Intelligenzgrad. Die Folge können wir an unserer jungen Generation, die schon im Kindergarten mit diesem Element vergiftet wird, Tag für Tag ablesen. Die Experimente mit den Fluortabletten Zuhause und im Kindergarten, den Fluorlacken beim Zahnarzt und den fluorisierten Zahncremes gehören zwingend beendet! Neuerdings wird noch empfohlen, seine Zähne am besten dreimal täglich zu putzen. Der Unverstand kennt keine Grenzen. Hat man schon einmal einen Hasen oder eine Ratte mit einer Zahnbürste gesehen? Das Tierreich ißt nicht den ganzen Zivilisationsmüll unserer kläglichen Zeit. Es kennt deshalb keine Karies und keine Paradontose.
Man darf gespannt sein, welche moderne Zivilisationskrankheit in den nächsten Jahren aus diesem übertriebenen Putzen der Zähne erwachsen wird. Es kommt hinzu, dass die Mehrzahl der Zahnpasten nicht nur mit dem Zellgift Fluor angereichert wurde, sondern darüber hinaus mit naturidentischen Aromen der Himbeere und anderer süßer Früchte, weshalb es kaum eine Hemmschwelle für Kinder geben dürfte, dieses giftige Gebräu von Natriumlaurylsulfat, anderen Schaumbildnern und Fluorverbindungen zu schlucken. Der Ruin des gesamten Verdauungskanals bis hinunter in Dünn- und Dickdarm ist damit vorprogrammiert.

Im Dünndarm werden 70% unsere Immunzellen gebildet, welcher Ruin für das gesamte Immunsystem...

Fluor als Nahrungsergänzungsmittel darzustellen ist unmöglich!
Fluor im Trinwasser in den USA - da müssen wir uns doch fragen, wo die Verhärtung der Menschen dort denn herkommt?
Ich möchte gerne wissen, welche Zahnärzte diese Aussage gemacht haben, dass durch Fluor ein starker Rückgang von Karies beobachtet wird.

Ich glaube, dass es wichtiger ist zu hinterfragen, welcher Mammon den größten Nutzen daraus zieht, auf Kosten unserer Gesundheit.







Benutzer Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Webseite anzumelden: