Pfad: 

Gesundheit > Sehen > Brille

DeutschEnglishFrancais
12/16/2014 : 5:43 pm : +0100

Gesundheit

Wie funktioniert eine Brille?



Neuere Studien ergaben, dass sich mehr als jeder Zweite Deutsche zu den Brillenträgern zählt. Damit ist die Brille als Sehhilfe nicht mehr wegzudenken und ist zweifellos in den Alltag Vieler integriert: So funktioniert eine Sportbrille anders als eine Brille mit Gleitsichtgläsern oder Brillen zum Autofahren. Doch wie funktioniert eigentlich eine Brille?


Der Linse kommt die Aufgabe zu, die Lichtstrahlen, die durch die Pupille einfallen zu bündeln. Dadurch können diese auf der Netzhaut zusammentreffen. Dies spielt sich nach außen nicht sichtbar im Inneren des Auges ab. Die Linse kann durch ihre Flexibilität Entfernungen unterschiedlicher Art ausgleichen. Doch gerade dies funktioniert bei Menschen mit Sehschwäche nicht mehr ohne Weiteres. In diesem Fall entstehen Probleme bei der Lichtbündelung auf der Netzhaut. Ein unscharfes Bild ist die Folge.

Daraus ergeben sich die Sehschwächen der Kurzsichtigkeit oder der Weitsichtigkeit. Da beide Sehschwächen oft verwechselt werden, lässt sich als Faustregel sagen, dass ein Kurzsichtiger eine „kurze Sicht“ hat, also weit Entferntes nur unscharf sehen kann, wohingegen der Weitsichtige eine „weite Sicht“ hat und Nahes, zum Beispiel beim Lesen, nur schwer wahrnehmen kann. Eine Brille gleicht nun eben diese Schwächen des Auges aus.

Bei der Kurzsichtigkeit bewirkt eine Brille die Streuung des Lichts. Bei der Weitsichtigkeit erfolgt eine Bündelung vom Licht. Dadurch erhalten die Lichtstrahlen die Möglichkeit, auf die Netzhaut des Auges im Mittelpunkt aufzutreffen. Die Brillengläser ermöglichen so eine klare Sicht, indem sie die jeweilige Sehschwäche ausgleichen.
Und wie funktionieren die anderen Bestandteile der Brille? Außer den Gläsern besteht sie aus dem Rahmen, der Nasenauflage und den Bügeln. Brillenfassungen gibt es in den unterschiedlichsten Materialien, wie zum Beispiel Kunststoff, Stahl, Blech oder Titanlegierungen. Je nach Material verändern sich die Trageeigenschaften gravierend. Immer mehr Anhänger finden Brillen mit nachgiebigen Bügeln. Zu diesem Zweck gibt es verschiedene Varianten, auf der einen Seite sind dafür Metalllegierungen möglich, die hochflexible Eigenschaften haben. Auf der anderen Seite entscheiden sich nicht wenige Brillenträger für ein Federscharnier, dass dann weniger elegant, dafür jedoch günstiger im Preis ist.

Auch die Wünsche nach einer hautneutralen Brille, einem schweißresistenten Material oder einem allergiefreien Material sind längst keine Seltenheit mehr. Die Hersteller bieten dafür spezielle Brillenkonzepte an. Auch Gleitsichtbrillen und entspiegelte Brillen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Zum Zweck der Entspiegelung werden einzelne, sehr dünne Schichten auf die Gläser aufgedampft, um die Lichtwellen optimal zu reflektieren. Dies sorgt damit für eine Sicht ohne störende Spiegelungen.

Für welche Art der Brille sich der Träger auch entscheidet, letztlich ist die Freude daran immer auch eine Frage des persönlichen Geschmacks und der entsprechenden Pflege.

0 Kommentare


Benutzer Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Webseite anzumelden: