Click Here
Pfad: 

Gesundheit > Sehen > Kontaktlinsen

DeutschEnglishFrancais
6/25/2017 : 12:33 am : +0200

Unterschied Brille und Kontaktlinsen



Gemeinsam haben die Brillen und Kontaktlinsen das Ziel, allen Menschen, die entweder kurz- oder weitseitig sind, zu einem optimalen Sehvermögen zu verhelfen. Während die Brille aber für jeden sichtbar ist, bekommt man bei einem Kontaktlinsenträger nicht sofort mit, dass er einen Sehfehler hat.


Bis vor einigen Jahrzehnten gab es nur die Brille, die zum Teil mit äußerst klobigen Gläsern versehen war. Durch den Einsatz der Kunststoffgläser sind die Brillengestelle wesentlich leichter geworden und auch super modern. Die meisten Menschen haben sowieso eine Brille, und wenn es nur eine Sonnenbrille ist.

Die Brille kann bei Bedarf auch schnell gewechselt werden, das heißt, wer zum Lesen ein anderes Modell benötigt als für die Fernsicht, kann diese schnell wechseln. Natürlich gibt es mittlerweile auch Gleitsichtgläser, die sowohl ein Lesen von Büchern und Zeitschriften als auch ein Blick in die Ferne - ohne verschwommenes Sehen - ermöglichen. Die Kosten für eine Brille beim Optiker vor Ort sind erst einmal ziemlich hoch. Hier kommt es auf das gewünschte Modell und die Sehstärke sowie andere Glaseigenschaften - zum Beispiel Tönungen und Entspiegelungen - an. Im Internet gibt es Anbieter, bei denen eine Brille sehr günstig erworben werden kann, da diese im Ausland gefertigt wird. Da hat man zwar keinen Reparaturservice vor Ort, kann aber zu dem günstigen Preis gleich ein zweites Modell bestellen und liegt bei den Gesamtkosten immer noch deutlich günstiger als für ein Modell bei einem einheimischen Optiker.

Die Kontaktlinsen haben den Vorteil, dass sie - wie bereits erwähnt - nicht sichtbar sind. Wer also keine Brille tragen möchte oder sich einfach nicht an diese gewöhnen kann, sollte auf Kontaktlinsen zurückgreifen. Diese gibt es allerdings nur bis zu einer gewissen Sehstärke. Während die ersten Kontaktlinsen relativ starr und fest waren und sich dementsprechend schwer vor das Auge einsetzen ließen, sind die neuesten Modelle sehr flexibel und biegsam. Man kann auch zwischen verschiedenen Kontaktlinsen-Typen auswählen. So gibt es zum Beispiel die Monatskontaktlinsen, aber auch welche, die tagtäglich gewechselt werden müssen. Dies geht natürlich ganz schön ins Geld. Deshalb kann es durchaus sein, dass Sie finanziell mit einer Brille günstiger kommen als mit Kontaktlinsen, die Sie ständig nachkaufen müssen. Eine Brille kann mehrere Jahre halten. Hier müssen Sie nur jährlich die Sehstärke überprüfen lassen. Die Kontaktlinsen müssen aber ständig neu gekauft werden, was auf Dauer teuer werden kann. Kontaktlinsen gibt es allerdings in mehreren Farben. Wenn Sie also Ihre Umwelt mal etwas in Erstaunen versetzen wollen, so kaufen Sie sich doch einmal Kontaktlinsen, die nicht Ihrer Augenfarbe entsprechen.

Die neuen Kontaktlinsen lassen sich auch leichter aus dem Auge entfernen und führen nicht so schnell zu Rötungen, Entzündungen und trockenen Augen, wie dies die ersten Modelle getan haben.

0 Kommentare


Benutzer Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Webseite anzumelden: