Click Here
Pfad: 

Freizeit > Tiere > Hunde

DeutschEnglishFrancais
6/29/2017 : 11:08 am : +0200

Dies und das

Dies und das

Alle Inhalte

Friday 27. April 2007 Achtung! Gift wird ausgelegt in Fulda/Edelzell

In Edelzell/Fulda in der Nähe der Sparkasse wurde vor kurzem Köder mit Gift und (wie krank müssen Leute sein?) auch mit Stecknadeln und Rasierklingeln ausgelegt... Passt auf Eure Hunde auf! Denn wie ich mir hab sagen lassen,...

Kategorie: Freizeit, Gesundheit

Friday 27. April 2007 Wer ist Lukas?

 

Lukas ist ein Schäcoeurott ;-) Komische Rasse, was?!? Ok, er ist ein Schäferhund-Collie-Eurasier-Rottweiler-Mix *grins*

Ein Hund ist der beste Freund des Menschen, das kann ich nur bestätigen. Er begleitet mich nun...

Kategorie: Lukas

Monday 09. April 2007 Achtung Zeckenzeit

Im Frühjahr beginnt die Zeckensaison

Kategorie: Gesundheit

Hundegesundheit



as hilft gegen Flöhe beim Hund?

Der Floh ist ein auf der ganzen Welt verbreitetes, flügelloses Insekt. Dieser lästige Parasit saugt das Blut von Warmblütern und sucht sich als Wirt beispielsweise auch Hunde aus. Ist das bevorzugte Wirtstier nicht in der Nähe, kann es vorkommen, dass der Mensch ebenfalls nicht von Stichen verschont bleibt. Sowohl männliche als auch weibliche Tiere saugen Blut. Beim Stich gibt der Floh seinen Speichel in die Wunde ab, um die Blutgerinnung zu verzögern und somit das Blut flüssig zu halten. Der Floh-Stich verursacht häufig starken Juckreiz. Auch Entzündungen oder Allergien können dadurch hervorgerufen bzw. Infektionskrankheiten und sogar Bandwürmer übertragen werden. Flöhe bzw. deren Eier, Larven und Puppen befinden sich meist auch in großer Zahl auf dem Schlafplatz des Hundes.
Was aber tun, wenn der vierbeinige Liebling von den anhänglichen Blutsaugern geplagt wird?
Bei starkem Floh-Befall wird die Behandlung durch Anwendung von Hausmitteln möglicherweise nur unnötig in die Länge gezogen, ohne die gewünschte Wirkung zu erzielen. Geeignete Ansprechpartner für die dauerhafte Lösung des Floh-Problems können unter anderem Tierärzte und Schädlingsbekämpfer sein.
Man kann selbst auch einiges tun, um die Floh-Bekämpfung in den eigenen vier Wänden aktiv zu unterstützen. Dazu gehören regelmäßiges Absaugen von Polstermöbeln, Wohntextilien, Teppichen, Böden usw. sowie gründliches, heißes Waschen bzw. Reinigen aller Gegenstände, mit denen der Hund in Berührung kommt. Besonders die Unterlage des Schlafplatzes ist dabei zu beachten. Am besten entfernt man sie komplett, wenn das möglich ist. Abgesaugten Staub befördert man in luftdicht verschlossenen Behältnissen aus der Wohnung.
Die besten Resultate werden erzielt, wenn die Behandlung des Hundes und eine eventuell notwendige Schädlingsbekämpfung in den Räumen zur gleichen Zeit stattfinden.
Wird man als Hundehalter selbst von Flöhen geplagt, ist es wichtig, auch die eigene Wäsche bei 60 Grad zu waschen.
Wenn der Hund viel draußen unterwegs ist, kann leider jederzeit ein Neubefall mit Flöhen erfolgen.
Floh-Halsbänder, Shampoos, Sprays, Puder und sogar Tropfen, welche über die Blutbahn des Hundes ihre Wirkung entfalten, gibt es in großer Vielfalt auf dem Markt. Man sollte sich vor der Anwendung jedoch gründlich bei entsprechenden Fachleuten informieren. Denn die chemischen Substanzen in manchen Floh-Bekämpfungsmitteln schaden nicht nur den Flöhen sondern auch dem Hund bzw. dessen Halter. Alternativ könnte man sich auch mit Produkten der Naturheilkunde befassen. Hier gibt es ebenfalls Anti-Floh-Mittel, welche dann von Mensch und Hund eventuell besser vertragen werden. Aber auch in diesem Falle sollte man sich sowohl im eigenen als auch im Interesse des Hundes gewissenhaft und fachkundig beraten lassen.

 

Wer weiter surfen möchte, dem empfehle ich folgende Seiten:

tierforum.de - sehr gutes Forum über Hundegesundheit

welpen.de - guter Artikel über Flöhe beim Haustier

medpets.de - interessante Seite gegen Flöhe beim Hund

1 Kommentar
18/05/2007, 09:34
Sehr interessante Seite,
werde mich hier immer am laufenden halten.


Benutzer Anmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Webseite anzumelden: